Im Gedenken an Dr. Bernhard Menner

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem hoch geschätzten Kollegen, langjährigen Mitglied im Schiedsrichter-Ausschuss, ehemaligen internationalen und langjährigen Bundesliga-Schiedsrichter, Beobachter und CEV-Supervisor Dr. BERNHARD MENNER der am 28. Juni im Alter von 67 Jahren, nach langer Krankheit, für uns alle doch recht unerwartet verstorben ist.

Foto: Privat
Foto: Privat

Sein plötzliches Ableben hinterlässt uns fassungslos. Bernhard hat sich über Jahrzehnte in ehrenamtlicher Arbeit für den Volleyballsport verdient gemacht. Knapp 20 Jahre war er Schiedsrichter-Einsatzleiter der Bundesliga. Als aktiver Schiedsrichter leitete er viele hundert Bundesligaspiele, diverse Play-Off Finale und etliche Pokalendspiele. International war er in der Champions League aktiv und hat den DVV auch bei einigen Europameisterschafts-Endrunden würdig vertreten. Nach seiner aktiven Zeit hat er seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Beobachter in der Bundesliga seinen jüngeren Kolleg*innen weitergegeben. Darüber hinaus war Bernhard für den europäischen Volleyball-Verband CEV bis zuletzt als Supervisor tätig.  

Wir haben ihn als engagierten, zuverlässigen und stets hilfsbereiten Kollegen schätzen gelernt und wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren. Wir erinnern uns gerne an seine ruhige, sachliche sowie jederzeit verlässliche Art und werden ihn als hoch geschätzten Wegbegleiter sehr vermissen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen.

Im Namen des Deutschen Volleyball-Verbands, aller Landesverbände und der gesamten Volleyballfamilie.

  • Hummelsport
  • Mikasa