Phase zwei startet mit einer Niederlage gegen starke Türkinnen

Foto: Volleyballworld Foto: Volleyballworld Das deutsche Team ist mit einer Niederlage in Phase zwei der Weltmeisterschaft gestartet. Gegen starke Türkinnen musste sich Vital Heynen mit seinem Team 0:3 (21:25, 18:25, 21:25) geschlagen geben. Als nächstes wartet Thailand (Mittwoch, 15 Uhr). Livestreams und die Relives der WM-Spiele bei Sportdeutschland.tv.

Top-Scorerin des deutschen Teams war Jennifer Janiska (16).

Match Center: hier

Die deutsche Mannschaft startete stark und erneut mit drei Außenangreiferinnen: Lena Stigrot, Jennifer Janiska und Hanna Orthmann. Mit Pia Kästner, Camilla Weitzel, Marie Schölzel und Anna Pogany waren zudem die WM-Stammkräfte von Beginn an auf dem Court. Vor allem in Block und Aufschlägen wurden die Türkinnen überrascht. Mitte des Satzes drehen diese allerdings auf und zeigten vermehrt ihre Klasse. In allen Elementen ein paar Prozent mehr und schon die 5-Punkte-Führung dahin und der Satz gedreht. Auch Satz zwei und drei ähnelten diesem Muster: starker Beginn und die 3-Punkte-Führung, in Satz drei bis zum 17:14 gehalten, doch auch hier muss sich das deutsche Team jeweils der Klasse der Türkinnen geschlagen geben. Gegen die von Ex-Bundestrainer Giovanni Guidetti trainierte Türkei erlebte die deutsche Mannschaft so eine Partie der vergebenen Chancen.

Vital Heynen fasst zusammen: "Drei Sätze gut angefangen, drei Sätze gut mitgespielt, aber wir konnten es nicht durchziehen. Die Türkei hatte letztlich in fast jedem Element die bessere Qualität. Die Zahlen sind nicht sehr unterschiedlich, aber die kleinen Unterschiede machen es am Ende aus. Ich denke, dass die Türkei unter den vier Gegnern in Runde zwei klar der schwierigste Gegner war. Mit der volleyballerischen Leistung heute bin ich zufrieden, da werden wir besser und besser. Ich hoffe, dass wir das morgen auch so abliefern können und auch durchziehen. Ein Sieg morgen ist nächste Schritt den wir machen müssen. Wir müssen gewinnen, um noch eine Chance auf das Viertelfinale zu haben. Ich glaube dass wir morgen gewinnen können," schaut Vital Heynen positiv auf das Duell gegen Thailand.

Nächster Gegner: Thailand

Der nächste Gegner wartet keine 24h später: Thailand (Mi, 15 Uhr). DVV-Sportdirektor Christian Dünnes mit der seiner Einschätzung: "Thailand ist ein Team auf Augenhöhe, aktuell Weltranglisten-Viertzehnter. (Deutschland ist belegt Platz 13). Es wird Zeit sie mal zu schlagen. Die Thailänderinnen haben wenig herausragende Einzelspielerinnen, haben nicht die südamerikanische Physis, aber die asiatische Spielweise hat uns schon in der Vergangenheit öfter vor Probleme gestellt."

Phase 2 - Pool F

Spielort Gegner
Łódź (POL)
  1. Oktober 2022, 19 Uhr
Deutschland vs. Türkei
Łódź (POL)
  1. Oktober 2022, 15 Uhr
Deutschland vs. Thailand
Łódź (POL)
  1. Oktober 2022, 19 Uhr
Deutschland vs. Dominikanische Republik
Łódź (POL)
  1. Oktober 2022, 20:30 Uhr
Deutschland vs. Polen

Spielmodus:

Nachdem Phase 1 der WM in vier Sechsergruppen ausgespielt wurde, haben sich die Gruppenersten bis-vierten für Phase 2 qualifiziert. Alle 16 qualifizierten Teams werden in zwei Zwischenrundengruppen sortiert, eine Gruppe spielt in Łódź (POL) und eine in Rotterdam (NED). Jedes Team nimmt die Punkte aus der Vorrunde mit und spielt dann gegen jeweils vier Teams, gegen die bisher nicht gespielt wurde. Deutschland trifft mit Gruppe C auf die vier qualifizierten Teams aus Gruppe B. Acht Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale, die jeweils in Polen (Gliwice) und den Niederlanden (Apeldoorn) ausgespielt werden, ebenso wie die Halbfinals. Die Medaillenspiele finden in Apeldoorn (NED) statt.

  • Hummelsport
  • Mikasa